Das Grab von Sigmund Drill auf Mauritius

Das Grab von Sigmund Drill auf Mauritius
+
  • Foto aufgenommen in:
    Beau-Bassin
    Ländername:
    Mautitius
    Name des Landes heute:
    Mauritius
Das ist das Grab meines Großvaters auf Mauritius. Mein Großvater wurde krank und starb am 17. März 1941 auf Mauritius. Er war schon eine Weile kränklich, er hatte Herzbeschwerden. Die Mama fuhr dann zum Begräbnis, ich spielte im Lager mit den Kindern. Sie winkte mir noch aus der Ferne, und ich wusste, sie fährt aufs Begräbnis. Der Friedhof, auf dem mein Großvater begraben liegt, wurde einmal durch Zyklone zerstört. Es gibt auf Mauritius einen Verein mit dem Namen ?Amical Moris Israel', der cirka 300 Mitglieder hat, die sich unter anderem um den Friedhof kümmern. Das sind keine Juden, auf Mauritius gibt es nur drei jüdische Familien.

Interview details

Interviewte(r): Kitty Schrott
Interviewt von:
T. Eckstein
Monat des Interviews:
März
Jahr des Interviews:
2005
Wien, Austria

HAUPTPERSON

Sigmund Drill
Geburtsjahr:
1872
Geburtsort:
Gaubitsch
Todesjahr:
1941
Sterbeort (Land):
Mauritius
Todesort:
Internierungslager auf Mauritius
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Geschäftsmann, Einzelhändler

Weitere Informationen

Ebenfalls interviewt von:
"Jüdische Schicksale" Hrg. Dokumentationsarchiv des Österreichischen WiderstandsÖBV, Wien 1992

Mehr Fotos aus diesem Land

Alexander Wollmann vor der Tischlerei auf Mauritius
Das Kaffeehaus im Internierungslager auf Mauritius
Die Mauer, die auf Mauritius das Männer-vom Frauenlager trennte
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8