Über Centropa

  • Centropa Vienna Team
  • Centropa Budapest Team
  • Centropa Team

Eine interaktive Datenbank jüdischer Erinnerung

Centropa ist ein internationales Team von Historikern, Filmemachern, Journalisten und Pädagogen mit Hauptsitz in Wien.

Seit Beginn unseres Projekts "Jüdische Zeugnisse eines europäischen Jahrhunderts" im Jahr 2000 haben wir mehr als 1.250 Lebensgeschichten und knapp 25.000 in Familienfotografien digitalisiert.

    Centropas Interviews wurden in Litauen, Lettland, Estland, Polen, Russland, der Ukraine, der Tschechischen Republik, Slowakei, Österreich, Moldawien, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Griechenland, Serbien und der Türkei geführt.

    Anstatt unsere Interviews ausschließlich auf den Holocaust zu konzentrieren, möchten wir die gesamte Bandbreite jüdischen Lebens im 20. Jahrhundert dokumentieren. Bei unseren Interviews verzichten wir auf den Einsatz von Video stattdessen digitalisieren wir die Familienfotos unserer Interviewpartner, und wir bitten unsere Interviewpartner, uns von den Menschen auf diesen Fotos zu erzählen.

    Die Interviews und Fotos finden sich auf unserer Webseite. Centropa verbreitet dieses Material auch im Rahmen von Wanderausstellungen für Museen und Bibliotheken, Büchern und Broschüren sowie seit 2007 auch als Bildungsprojekt für Schulen in Europa, den USA und Israel, Centropa Student. Das Herzstück des Bildungsprogramms ist die "Bibliothek der geretteten Erinnerungen", eine ständig wachsende Sammlung von Kurzfilmen, die auf den Fotos und Geschichten unserer Interviewpartner basieren.

      Organisationen

      "Centropa" ist der Internetname des in Österreich eingetragenen Vereins "Zentrum zur Erforschung und Dokumentation jüdischen Lebens in Ost- und Mitteleuropa" (ZVR: 702944918).

      Centropa ist ebenfalls registriert:

      • als gemeinnützige Körperschaft in den USA, (Federal Tax ID 58-1970-134)
      • als KHT und Stiftung in Ungarn (KHT/Cg: 01-14-000444) 
      • als e.V. in Hamburg (Zentrum für jüdische Geschichte des 20. Jahrhunderts e.v., VR 23236, Amtsgericht Hamburg)

      Unser Bildungsangebot in Deutschland

      Seit 2000 hat Centropa 1.250 jüdische SeniorInnen in 16 Ländern Europas interviewt. Diese Interviews wurden allerdings nicht gefilmt, und der thematische Fokus lag nicht auf dem Holocaust.

      Als die Website von Centropa im Jahr 2002 online ging, waren die ersten, die uns schrieben, LehrerInnen, die sich erkundigten, welche Art von Bildungsprogrammen wir anbieten.

      Auf Grundlage der Centropa Geschichten haben wir thematische Ausstellungen gestaltet.

      Was wir tun

      Innerhalb unseres Bildungsprogramms organisieren wir Seminare, Lehrplanwettbewerbe und Schülerwettbewerbe und realisieren Projekte wie thematische Bildungswebsites, AudioWalks, Ausstellungen und vieles mehr.

      Das Centropa Deutschland Team hat seinen Sitz in Hamburg.

      Als NGO wird die Arbeit von Centropa erst durch unsere Unterstützer möglich gemacht.

      Wir arbeiten eng mit lokalen Partnerorganisationen in unseren Zielländern zusammen.