Henriette und Olga Medak in ihrer Wohnung in Wien

Bild
Das sind Tante Henriette und Tante Olga in ihrer Wohnung in der Semperstrasse 59, im 9. Wiener Gemeindebezirk. Tante Henriette war Buchhalterin und blieb unverheiratet. Als alle Kinder aus der elterlichen Wohnung ausgezogen waren, in der einen Wohnung blieb meine Großmutter mit ihrem Enkel Rudi, wohnten in der zweiten Wohnung, in der Semperstrasse 59, Henriette mit ihrer jüngsten Schwester Olga. Tante Henriette war die Intellektuelle in der Familie und nicht verheiratet. Sie war die Einzige, die Bücher hatte und viel las. Und sie sagte mir immer wieder, ich solle das oder das lesen. Sie stach eindeutig aus der Familie heraus, sie war anders. Tante Henriette wurde am 11. Januar 1942 nach Riga deportiert und ermordet. Sie war 57 Jahre alt. Tante Olga war die Hübscheste in der Familie. Sie arbeitete in einer Blindenwerkstatt und schenkte mir oft, sie war sehr lieb, geflochtene Körbchen. 1929 starb sie an Leukämie.

Photo details

Interviewee

Johanna Tausig

Photos from this interviewee