Edith und Kurt Stiassny

Edith und Kurt  Stiassny
+
  • Foto aufgenommen in:
    Brünn
    Ländername:
    Tschechoslowakei, 1918-1938
    Name des Landes heute:
    Slovakia
Das bin ich mit meinem Bruder in Brünn. Mein Bruder war blauäugig und blond, und ich war immer ganz schwarz. Ich habe mich so gekränkt. Ich wollte so gern blauäugig sein. Ich besuchte einen tschechischen Kindergarten, mein Bruder ging in einen deutschen. Er ging dann auch in die deutsche Volksschule, und als wir übersiedelten, wurden wir beide in die jüdische Schule eingeschult, wo die Unterrichtssprache tschechisch war. In der Schule gab es nur jüdische Kinder, und auch die Lehrer waren größtenteils Juden. Wir hatten Samstag schulfrei und Sonntag Unterricht. Als ich 9 Jahre alt war, entschlossen sich meine Eltern, uns das erste Mal ins Ausland zu nehmen. Wir mieteten eine Pension in Portorosa an der adriatischen Küste Italiens. In unserem Hotel gab es Tanznachmittage für Kinder. Wir lernten Walzer, Tango, Menuette und Rondo! Mir gefiel das sehr gut, doch mein Bruder litt! Oft mieteten mein Bruder und ich ein Ruderboot und fuhren weit hinaus aufs Meer. Meine Mutter, eine begeisterte Nichtschwimmerin, mußte dann den Schwimmeister bitten, uns zurückzuholen. Ich hatte auch in der Schule viele Freundinnen, lernte Klavierspielen, sehr ungern, eine Zeit lang tanzte ich Ballett, aber ich war zu groß und zu dick für mein Alter. Natürlich gingen wir beide, Kurt und ich, in den jüdischen Turnverein Maccabi, den doch mein Vater mitgegründet hatte, und später auch in den Jugendbund Maccabi Hazair. Wir waren also fast ausschließlich in jüdischer Gesellschaft und hatten daher keine Probleme mit unserem Judentum. Außer Anna und einem Mädchenc das ober uns im selben Haus wohnte, hatten wir keinen Kontakt zu Nichtjuden.

Interview details

Interviewte(r): Edith Landesmann
Interviewt von:
Zsuzsi Szaszi
Monat des Interviews:
November
Jahr des Interviews:
2001
, Austria

HAUPTPERSON

Edith Landesmann
Jüdischer Name:
Jitzchak
Geburtsjahr:
1926
Geburtsort:
Brünn
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Schülerin
nach dem 2. Weltkrieg:
Hausfrau
Familiennamen
  • Vorheriger Familienname: 
    Stiassny
    Jahr der Namensänderung: 
    1946
    Grund der Namensänderung: 
    Heirat

Andere Person

Kurt Stiassny
Jüdischer Name:
Esther
Geburtsjahr:
1922
Geburtsort:
Brünn
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Schüler
nach dem 2. Weltkrieg:
Färber in einer Textilfabrik

Mehr Fotos aus diesem Land

Susanne Zahradnik
Susanne Zahradniks Eltern Ernst und Katharina Adler und Großmutter Hermine Levray
Franziska Smolka mit ihrer Großmutter Regine Bendiner und ihrer Tante Grete Singer zu Besuch in Bratislava bei Verwandten
Susanne Zahradnik
Karel Stiassny und seine Brüder
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8