Anton Fischer mit seiner Ehefrau Olga Fischer und seinem Freund Moshe Schnitzer

Anton Fischer mit seiner Ehefrau Olga Fischer und seinem Freund Moshe Schnitzer
+
  • Foto aufgenommen in:
    Tel Aviv-Yaffo
    Ländername:
    Israel
Das sind meine Frau Olga Fischer und ich als Gäste beim Präsidenten der Weltdiamantenbörse Moshe Schnitzer. Meine wurde in Budapest am 13. Februar 1927 geboren. Ihre Mutter war eine Wienerin. Ich hatte sie nach dem Krieg in Budapest kennengelernt. Sie hat die Matura von der oberen Handelsschule und ist Bilanzbuchhalterin. Sie war auch Geschäftsfrau, sie hatte eine Parfümerie in Wien. Sie war jahrzehnte lang meine Freundin. Meine Mutter wollte nicht, dass ich eine Mischehe eingehe. Sie wäre sehr gekränkt gewesen, und ich wollte ihr diesen Schmerz nicht antun, weil ich es wusste, dass das ein Instinkt war. Diese jüdischen Mütter haben Angst, dass sie durch eine Mischehe den Sohn verlieren, er wird vielleicht nicht mehr ein Jude sein, die Frau verführt ihn. Deshalb heiratete ich meine Freundin nicht. 1970 starb meine Mutter, und schon aus Pietätsgründen wollte ich nach ihrem Tod meine Freundin nicht heiraten. Aber wir waren zusammen. Und nach 21 Jahren sah ich, wie viel sie mir bedeutet, wie sehr ich sie brauche und wie allein ich ohne sie wäre. An meinem 70. Geburtstag heiratete ich meine Frau, die vor unserer Hochzeit zum Judentum übertrat.

Interview details

Interviewte(r): Anton Fischer
Interviewt von:
Tanja Eckstein
Monat des Interviews:
Februar
Jahr des Interviews:
2004
Wien, Austria

HAUPTPERSON

Olga Fischer
Geburtsjahr:
1927
Geburtsort:
Budapest
Beruf
nach dem 2. Weltkrieg:
Geschäftsmann, Einzelhändler

Andere Person

Anton Fischer
Geburtsjahr:
1920
Geburtsort:
Budapest
Geburtsland:
Ungarn
Beruf
nach dem 2. Weltkrieg:
Geschäftsmann, Einzelhändler
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8