Rosa und Josef Mandl mit Söhnen Leo, Sandor und Jenö Mandl

+
  • Fénykép készítésének helye:
    Paks
    Fénykép készítésének éve:
    1932
    Ország neve a fénykép készültekor:
    Österreich-Ungarn, 1918-1938
    Ország neve ma::
    Ungarn

Das ist meine Tante Rosa Mandl, geborene Wertheim und ihr Ehemann Josef Mandl mit ihren drei Söhnen Leo, Sandor und Jenö Mandl. Das Foto wurde 1932 in Paks aufgenommen.

Tante Rosa und ihre Familie lebte in Pincehely, das liegt 30-40 Kilometer von Paks entfernt, besaßen eine Gemischtwarenhandlung und eine kleine Landwirtschaft. Sie hatten drei Söhne.

Sie lebten in Pincehely, das liegt 30-40 Kilometer von Paks entfernt, besaßen eine Gemischtwarenhandlung und eine kleine Landwirtschaft. Sie hatten drei Söhne.

Sandor, der älteste Sohn, war Arzt. Leo, der Mittlere, arbeitete in der Gemischtwarenhandlung seiner Eltern in Pincehely und führte die Landwirtschaft und Jenö, der Jüngste, war auch Arzt.

Da Jenö wegen des Numerus clausus in Ungarn nicht auf die Universität aufgenommen wurde, studierte er an der Universität in Wien Medizin.

Sandor und Jenö lebten in Budapest und hatten Zahnarztordinationen und Leo lebte mit seiner Frau Manci und seinen zwei Kindern in Pincehely.

Jenö wurde 1944 zum Arbeitsdienst einberufen und überlebte den Holocaust. Sandor war im Budapester Ghetto oder überlebte mit falschen Papieren.

Leo wurde zum Arbeitsdienst verschleppt und kam nach Budapest zurück. Einige Wochen später wurde er nach Österreich in das KZ Mauthausen deportiert.

Dann musste er noch in Nebenlagern von Mauthausen um sein Leben kämpfen und kam schwerkrank nach Ende des Krieges, noch in seiner Häftlingskleidung, nach Budapest zurück.

Seine Eltern, Tante Rosa und Onkel Jozsi, seine Gattin Manci und seine zwei Kinder waren im letzten Moment des Krieges von Pincehely nach Auschwitz deportiert und vergast worden.

Mein Cousin Leo wurde nie mehr richtig gesund. Er heiratete noch einmal. Seine Frau Edith hatte ihre ganze Familie im Holocaust verloren.

Sie kümmerte sich alle Jahre um ihn und sie bekamen einen Sohn, dem sie den Namen Josef, zur Erinnerung an seinen ermordeten Großvater Josef, gaben.

Leo starb im Jahre 1979 in Budapest, ein Jahr später starb auch seine Gattin Edith.

Jenö Mandl war mit Lia verheiratet, die Ehe blieb kinderlos, und sie starben vor ungefähr 15 Jahren in Budapest.

Sandor Mandl heiratete nach dem Krieg Elisabeth Hoffer, die die Tochter des Direktors vom Budapester Rabbinerseminar war.

Sie hatten einen Sohn Michael, der auch Arzt wurde. Er ist bereits tot, aber er hat eine Tochter, die in Ungarn lebt.

Interjú adatok

Interjúalany: Anton Fischer
Interjúkészítő neve:
Tanja Eckstein
Interjú készítésének hónapja:
Februar
Interjú készítésének éve:
2004
Wien, Österreich

Kulcsfigura

Rosa Mandl
Születési év:
1881
Születés évtizede:
1880
Születési hely:
Paks
Halálozási év:
1944
Halálozási hely:
Auschwitz
Country of death:
Polen
Foglalkozása
II. világháború előtt:
Hausfrau
Névváltozás
  • Születési név: 
    Wertheim
    Névváltoztatás oka: 
    Heirat
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8