Karoly Bernath

+
  • Foto aufgenommen in:
    Kiskörös
    Ländername:
    Österreich-Ungarn, 1918-1938
    Name des Landes heute:
    Ungarn

Hier sieht man meinen Bruder Karoly Bernath.

Wir waren acht Geschwister: vier Jungen und vier Mädchen. Ich war der jüngste Junge und hatte noch eine kleine Schwester.

Zwischen Kiskörös und Vadkert gibt es einen See, der Petöfi See hieß, aber wir nannten ihn nur den ‘stinkenden See’. Wenn wir Lust hatten und das Wetter warm war, sind wir Kinder mit unseren Badehosen dorthin gegangen und haben gebadet.

Die Feiertage waren bei uns immer wunderschön. Das Wochenende, der Samstag heißt Schabbes, hat man sich vorbereitet, als wenn es ihn nur einmal im Leben gäbe. Aber es gab ihn jede Woche.

Es war auch üblich, dass wir jeden Freitag [Anm.: Beginn des Schabbes nach Sonnenuntergang] nach dem Abendessen Besuch hatten. Alle aßen ein wenig Obst oder Kuchen, oder sie tranken etwas und unterhielten sich.

Man sprach über allerlei: über Politik genau so, wie über diesen oder jenen Verwandten. Wer wen geheiratet hat und solche Sachen.

Interview details

Interviewte(r): Laszlo Ladislau Bernath
Interviewt von:
Zsuzsi Szaszi
Monat des Interviews:
November
Jahr des Interviews:
2001
Wien, Österreich

HAUPTPERSON

Károly Bernáth
Geburtsjahr:
1919
Jahrzehnt der Geburt:
1910
Geburtsort:
Kiskörös
Geburtsland:
Österreich-Ungarn 1918-1938
Todesjahr:
1944
Todesort:
Bor
Sterbeort (Land):
Ungarn
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Student

Mehr Fotos aus diesem Land

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8