Zwi , Gershon und Elijahu Nachwalger

Zwi , Gershon und Elijahu Nachwalger
+
  • Foto aufgenommen in:
    Obertyn
    Jahr:
    1913
    Ländername:
    Österreich-Ungarn, vor 1918
    Name des Landes heute:
    Ukraine
Das sind meine drei Onkel, die Halbgeschwister meines Vaters. Nach dem jüdischen Gesetz war mein Großvater Alter Nachwalger ein Cohen, ein Priester, und ein Cohen darf keine Witwe und keine geschiedene Frau heiraten - nur eine Jungfrau. Es war nicht leicht für ihn, nach dem Tod seiner ersten Frau, eine Jungfrau zu finden. Er brauchte dafür ungefähr 20 Jahre. Sie hieß Sara und sie gebar ihm drei Söhne: Hermann, jüdisch Zwi, drei Jahre älter als ich, Gershon und Elijahu. Dadurch war meine älteste Schwester Shifra drei Jahre älter als ihr Onkel. Zwi und Elijahu konnten rechtzeitig nach Palästina flüchten, mein Onkel Gershon und seine Familie wurden ermordet.

Interview details

Interviewte(r): Leon Nachwalger
Interviewt von:
Tanja Eckstein
Monat des Interviews:
Oktober
Jahr des Interviews:
2003
Wien, Austria

HAUPTPERSON

Zwi Nachwalger
Geburtsjahr:
1909
Geburtsort:
Obertyn
Todesjahr:
1959
Todesort:
Ramat Gan
Sterbeort (Land):
Israel
Gestorben:
after WW II
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Geschäftsmann
nach dem 2. Weltkrieg:
Bauarbeiter

Andere Person

Gershon Nachwalger
Jüdischer Name:
Arie
Geburtsjahr:
1911
Geburtsort:
Obertyn
Todesjahr:
1942
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Geschäftsmann/Buchhalter

Weitere Informationen

Ebenfalls interviewt von:
Spielbergs "Shoah foundation"
Interviewdatum:
1997

Mehr Fotos aus diesem Land

Die Geschwister Julius Stein und Elisabeth Horsky
Serena und Simon Mermelstein
Sylvia Segenreichs Ausflugswagen Sandläufer
Auguste Korkes [geb. Reicher] mit ihrem Sohn Lonek
Blinde Kuh Spiel mit Magda

Weitere Biographien aus diesem Land

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8