Erna Goldmann in der Edelmetallschmiede Jobst

+
  • Foto aufgenommen in:
    Frankfurt
    Jahr:
    1934
    Ländername:
    Deutschland, 1870-1945
    Name des Landes heute:
    Deutschland

Meine Mutter kannte jemanden, der so ein bisschen ein Künstler war, und der hat uns bekannt gemacht mit Kurt Jobst.

Ich habe 1934 ein dreiviertel Jahr in seiner Edelmetallschmiede gelernt.

Der Herr Jobst war ein richtiger Künstler, ich habe viel gelernt bei ihm. Herr Jobst war kein Jude, aber er hatte damals nur jüdische Lehrlinge.

Wir waren drei jüdische Mädchen, die bei ihm gelernt haben. Wir hatten alle drei eine enge Beziehung zu der Familie.

Wir haben sogar 1934 ein Gartenfest bei ihnen gefeiert.

Wir haben 1935 auch eine Arbeit vom Gau Hessen-Nassau aus Emaille angefertigt, ich glaube, das war für die Stadt Frankfurt.

Auf dem Foto hat Herr Jobst dies Arbeit in der Hand. Hinter ihm stehe ich, danach Frau Jobst und der junge Mann ist ein jüdischer Lehrling.

Kurt Jobst und seine Frau waren wunderbare Menschen. Er wollte nicht in Nazideutschland leben und hat Deutschland verlassen.

Interview details

Interviewte(r): Erna Goldmann
Interviewt von:
Tanja Eckstein
Monat des Interviews:
August
Jahr des Interviews:
2010
Tel Aviv, Israel

HAUPTPERSON

Erna Goldmann
Jüdischer Name:
Chava
Geburtsjahr:
1917
Jahrzehnt der Geburt:
1910
Geburtsort:
Frankfurt am Main
Geburtsland:
Deutsches Reich
Beruf
nach dem 2. Weltkrieg:
Hausfrau
Familiennamen
  • Vorheriger Familienname: 
    Guggenheim
    Jahr der Namensänderung: 
    1937
    Grund der Namensänderung: 
    Heirat
    Decade of changing: 
    1930

Mehr Fotos aus diesem Land

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8