Julius Chaimowiczs Schwester Colette mit dem Hashomer Hatzair in Wien

Julius Chaimowiczs Schwester Colette mit dem Hashomer Hatzair in Wien
+
  • Foto aufgenommen in:
    Wien
    Ländername:
    Österreich
    Name des Landes heute:
    Austria
Meine Schwester Colette im Hashomer Hatzair Ende der 50iger Jahre in Wien. Nach dem Krieg hat meine Mutter mich und meinen Bruder Alfred sofort gesucht. Sie kam mit einem Kinderwagen mit zwei Kindern und hat gesagt: 'Das ist Deine Schwester!' Meine Schwester Susanne kannte ich ja schon, aber das einjährige kleine Mädchen hatte ich noch nicht gesehen. Ich habe meine Mutter sehr erstaunt angeschaut! Die Kleine war ganz verschmiert. Das Baby war meine Schwester Colette, die 1942 Clermont Ferrand geboren wurde. Die Kleine war ein Jahr alt, die ältere war drei Jahre alt. Später hat meine Mutter mir den Kinderwagen mit meinen Schwestern immer zum Spielen mitgegeben. Ich habe sie aber gerne mitgenommen, weil sie ausgesprochen hübsche Kinder waren. Colette lebt als Malerin in Israel.

Interview details

Interviewte(r): Julius Chaimowicz
Interviewt von:
Tanja Eckstein
Monat des Interviews:
August
Jahr des Interviews:
2002
Wien, Austria

HAUPTPERSON

Colette Chaimowicz
Geburtsjahr:
1943
Geburtsort:
Clermont Ferrand
Beruf
nach dem 2. Weltkrieg:
Malerin

Mehr Fotos aus diesem Land

Franziska und Kurt Brodmann
Kitty Schrott´s Urgroßmutter
Gizela Kocsiss, Sabina Halpern und Wilhelm Brück beim Musizieren
Hannah Fischer als Kindergärtnerin in Wien
Manfred Wonsch mit Freunden aus der Hakoah Mannschaft auf dem Semmering
Adolf Blum
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8