Hanna Neumann

Hanna Neumann
+
  • Foto aufgenommen in:
    Sendzishow
    Jahr:
    1926
    Ländername:
    Polen
    Name des Landes heute:
    Poland
Das ist meine Schwester Hanna. Hanna ging in eine russische Schule und hat Jiddisch und Russisch gesprochen. Sie war mit unserem Cousin Nathan Neuman verheiratet und hatte einen Sohn Shmuel. Um sie alle zu retten, hatte ich sie in das Arbeitslager in Sendzishow [Polen] geholt, in dem ich gearbeitet habe. Hanna wurde von dort ins Vernichtungslager Treblinka [Polen] deportiert und ermordet. Ihr Mann Nathan wurde von Polen erschlagen. Shmuel musste, als das Arbeitslager aufgelöst wurde, in Polen in einer Rüstungsfabrik arbeiten, überlebte dann drei KZs, bis er im Mai 1945, im Alter von sechzehn Jahren, im KZ Mauthausen [Österreich] von den Amerikanern befreit wurde. Er ging nach Palästina und lebt in Israel.

Interview details

Interviewte(r): Aron Neuman
Interviewt von:
Tanja Eckstein
Monat des Interviews:
Februar
Jahr des Interviews:
2003
Wien, Austria

HAUPTPERSON

Hanna Neuman
Geburtsjahr:
1906
Geburtsort:
Wodislaw
Todesjahr:
1943
Todesort:
Treblinka
Todesort:
Treblinka
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Hausfrau
Familiennamen
  • Vorheriger Familienname: 
    Neuman
    Grund der Namensänderung: 
    Heirat
    Decade of changing: 
    1920

Weitere Informationen

Ebenfalls interviewt von:
Spielbergs 'Shoah foundation'
Interviewdatum:
1997

Mehr Fotos aus diesem Land

Herbert Lewin mit Alfred Rosettenstein in Golenic auf Hachschara
Martin Ratz mit seiner Schwester Hedwig Charlotte Reissler
Geburtsurkunde von Abraham Silberberg
Herbert Lewins Leiter und Freund Alfred Rosettenstein während Hachschara
Aron Neuman mit seinem Sohn Jacob in Gdynia [Polen]
Herbert Lewin mit seinem Bruder Werner und seinem Milchbruder Hans in Osterode
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8