Clara Winternitz mit ihrer Amme

Clara Winternitz mit ihrer Amme

Bild

Das ist meine Mutter als Baby mit ihrer Amme.

Die Familie lebte im eigenen Haus in der Wallensteinstraße, im 20. Wiener Gemeindebezirk.

Wenn meine Mutter als Kind aus dem Fenster sah, konnte sie den Stephansdom sehen, weil ringsherum nur kleine Häuschen und Gärten waren.

Im Hof gab es einen Stall mit Pferden und Wagen, wahrscheinlich, um die Zuckerbäckereien auszuliefern, denn mein Großvater war Zuckerbäcker.

Während des 1. Weltkrieges lebte im Hof auch eine Ziege. Die Ziege gab Milch, und als sie geschlachtet wurde, wollte sie niemand essen.

Noch immer existiert im Hof der Ring, an dem der Strick mit der Ziege befestigt war.

Open this page

Photo details

Interviewee

Sophie Hirn