Edith Brickell mit ihrem Mann Theodore Brickell und ihrer Schwiegermutter Malke Brickell

+
  • Foto aufgenommen in:
    New York
    Jahr:
    1945
    Ländername:
    USA
    Name des Landes heute:
    USA

Das ist ein Foto von mir, meinem Mann Theodore und meiner Schwiegermutter Malke. Das Bild wurde 1945 in New York aufgenommen.

Im einem Sommer Camp lernte ich meinen Mann Theodore, jüdisch Tunchen, Brickell kennen.

Er hatte Welthandel studiert und schon promoviert, aber er hatte noch keinen fixen Job und deshalb einen Sommerjob angenommen. Er arbeitete im Büro des Camps.

Als ich ihn das erste Mal sah, saß er auf einem Baum und montierte eine Antenne für ein Radio.

Er gefiel mir sofort. Als ich zu meinen Schwiegereltern zog, erzählte ich ihnen nicht, aus welchen Verhältnissen ich stammte.

Dass ich aus Wien kam, wussten sie, aber das war auch alles. Meine Eltern hätten bettelarm sein können, das wäre unwichtig für sie gewesen. Sie akzeptierten so, wie ich war.

Als wir heirateten, musste man dem Rabbiner 15 Dollar zahlen. Ich hatte die 15 Dollar nicht, die bezahlte mein Mann für mich.

Interview details

Interviewte(r): Edith Brickell
Interviewt von:
Tanja Eckstein
Monat des Interviews:
Oktober
Jahr des Interviews:
2002
Wien, Österreich

HAUPTPERSON

Theodore Brickell
Jüdischer Name:
Tunchen
Geburtsjahr:
1918
Jahrzehnt der Geburt:
1910
Geburtsort:
New York
Geburtsland:
USA
Todesjahr:
1998
Todesort:
Wien
Sterbeort (Land):
Österreich
Gestorben:
after WW II
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Geschäftsmann, Einzelhändler
nach dem 2. Weltkrieg:
Geschäftsmann, Einzelhändler

Andere Person

Malke Brickell
Jahrzehnt der Geburt:
1890
Geburtsort:
Husatyn
Geburtsland:
Österreich-Ungarn vor 1918
Todesjahr:
1960
Todesort:
New York
Sterbeort (Land):
USA
Gestorben:
after WW II
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Büroangestellter
nach dem 2. Weltkrieg:
Hausfrau
  • Vorheriger Familienname: 
    Gutmann
    Grund der Namensänderung: 
    Heirat

Mehr Fotos aus diesem Land

Rosa Pick
Leontine und Michael Samek in Amerika
Camilla Freuder mit ihrer Tochter Klara Földvary und ihrem Ehemann Norbert Freuder in der Emigration in den USA
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8