Mein Vater als junger Mann

Mein Vater als junger Mann
+
  • Foto aufgenommen in:
    Gyöngyös
    Ländername:
    Ungarn
    Name des Landes heute:
    Hungary
Es war bei uns nie ein Thema, wer Jude ist. Meine Eltern hielten sich für ungarische Juden. Man diskutiert, ob jetzt das Judentum ein Volk oder eine Religion ist, aber wir waren Ungarn, ungarische Juden. Zu Hause sprachen wir ungarisch, auch mein Mann, obwohl er auch Jiddisch konnte, er hatte es in der Talmudschule gelernt. Meine Eltern konnten keine andere Sprache, nur ungarisch. Mein Vater hatte neun Geschwister: Sándor, Samu, Hugó, Aladár, Dezsö, Rózsi, Rezsin, Iboly und Annus. Die Familie meines Vaters war sehr familienlieb. Meine Großmutter hieß Mária Weisberger, geborene Kohn, ich war ihre Lieblingsenkelin. In Gyöngyös hatte sie drei Enkel, in Veszprém zwei Enkelinnen und zwei Enkel, in Budapest zwei Enkel, in Sárospatak eine Enkelin und dann uns drei. Mein Großvater trug immer einen Anzug, meine Großmutter ganz normale Kleider: Rock und Bluse. Sie trug keine Perücke, sie hatte sehr schöne, schneeweiße Haare.

Interview details

Interviewte(r): Vera Stulberger
Interviewt von:
Zsuzsi Szaszi
Monat des Interviews:
Dezember
Jahr des Interviews:
2001
, Austria

HAUPTPERSON

Fülöp Vámos
Geburtsort:
Gyöngyös
Todesjahr:
1944
Todesort:
Auschwitz
Todesort:
Auschwitz
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Besitzer einer Geißlerei
Familiennamen
  • Vorheriger Familienname: 
    Weisberger
    Grund der Namensänderung: 
    Assimilation

Mehr Fotos aus diesem Land

Gyula Friedmann mit seiner Familie vor unserem Geschäft
Schwedischer Schutzpass von Antonia Wallisch
Benjámin Eisenberger
Mein Onkel und seine Frau
Mór Eisenberger mit Tochter Irene und Frau Ettel Eisenberger
Valerie Landesmann
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8