Dr. Otto Suschny in Cortina d'Ampezzo

Dr. Otto Suschny in Cortina d'Ampezzo
+
  • Foto aufgenommen in:
    Cortina d?Ampezzo
    Jahr:
    1946
    Ländername:
    Italien
    Name des Landes heute:
    Italy
Das bin ich 1946 während eines Kurzurlaubs in Cortina d?Ampezzo. Von Sarafend in Palästina, wurden wir nach Taranto in Italien in ein RASC Transitcamp versetzt. Dort wurde ich zur 462. Kompanie eingeteilt, das war eine jüdische Kompanie, aber nicht die ?Jüdische Brigade'. Ich diente in dieser Brigade bis Ende des Krieges. Ich war gerade in Turin, als der Krieg in Europa aus war. Ich habe mich dann zum ?interpreters pool' gemeldet, weil ich nach Österreich wollte, um zu erfahren, was mit meinen Eltern ist. In Italien hatte ich ein bisschen Italienisch gelernt. Aber ich konnte es nicht so gut, dass ich mit gutem Gewissen hätte sagen könne: ich kann's. Aber anscheinend genügte es - ich wurde Dolmetscher für Deutsch und Italienisch. Zunächst einmal war ich in Kärnten. Seit ich aus Italien weg war, war ich nicht mehr bei dieser jüdischen Einheit, sondern ständig bei englischen Einheiten; meistens als einziger Jude.

Interview details

Interviewte(r): Otto Suschny
Interviewt von:
Tanja Eckstein
Monat des Interviews:
August
Jahr des Interviews:
2002
, Austria

HAUPTPERSON

Otto Suschny
Geburtsjahr:
1924
Geburtsort:
Wien
Beruf
nach dem 2. Weltkrieg:
Chemiker

Mehr Fotos aus diesem Land

Albert und Zora Baum Ende der 1930er Jahre im Urlaub in Italien
Dr. Otto Suschny als englischer Soldat in Italien
Zerline [Stella] und Ernst Feldsberg in Italien
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8