Dr. Ernst Feldsberg

Bild

Das ist mein Vater in den 1930er-Jahren in Wien.

Mein Vater hatte in Wien Jus studiert, das Doktorat gemacht und dann in einer Bank, dem Wiener Giro- und Kassenverein, gearbeitet.

Ich besitze ein Zeugnis des Giro- und Kassenvereins, das meinem Vater 1938 anläßlich seiner Entlassung ausgestellt wurde:

‘Es wird hierdurch bestätigt, dass Herr Dr. Ernst Feldsberg, geboren am 19. Mai 1894 zu Nikolsburg, Tschechoslowakei, vom 12. April 1921 bis 30. Juni 1938 in unserem Institut beschäftigt war.

Herr Dr. Feldsberg, der als Beamter in unser Institut eintrat, wurde bald aufgrund seiner juridischen Kenntnisse zum Sekretär ernannt.

Nach in Kraft treten der gesetzlichen Devisenvorschriften, wurde Dr. Feldsberg mit der Leitung der ins Leben gerufenen Clearing Abteilung betraut und ihm die Prokura verliehen.

Er ist allen an ihn gestellten Anforderungen, die größte Umsicht und volle Beherrschung der Materie erforderten, in sehr zufriedenstellender Weise gerecht geworden.

Das Dienstverhältnis mit Herrn Dr. Feldsberg wurde im Zuge der Neuordnung im Lande Österreich gelöst.’

Interviewee

Gerda Feldsberg