Lilli Tauber -- Ein Koffer Voll Erinnerung

Lilli Tauber wuchs in Wiener Neustadt, einer österreichischen Kleinstadt bei Wien auf, wo ihre Eltern ein Herrenbekleidungsgeschäft besaßen.

Dann kam der Anschluss im März 1938, und Lilli durfte nicht mehr länger das Gymnasium besuchen. Am 10. November 1938 - im Zuge des Novemberpogroms - wurde ihr Vater wie viele andere jüdische Männer verhaftet. Als ihr Vater wieder freigelassen wurde, versuchten Lillis Eltern verzweifelt, Lilli aus Österreich herauszubekommen. So schickten sie Lilli schließlich per Kindertransport nach England.

Aus Großbritannien schrieb Lilli unzählige Briefe an ihre Eltern, und diese schrieben zurück - bis sie in ein Ghetto in Polen deportiert wurden. Nach Kriegsende kehrte Lilli zurück, um ihre Eltern in Wien zu suchen. Alles, was sie vorfand, war ein Koffer voller Briefe und Bilder, die ihre Eltern an Verwandte in Wien geschickt hatten. Sie erzählen eine schreckliche, herzzerreißende Geschichte...

 

Study Guides

Vorkriegszeit

Im Film berichtet Lilli Tauber, wie sich ihre Eltern bei einem Purimball kennnengelernt haben. Zum Purim-Fest kannst du hier oder hier mehr lesen.

Anschluss im März 1938

In der Anfangsszene des Films berichtet Lilli Tauber, dass Wien keine "freie Stadt" mehr war, sondern von den Deutschen besetzt wurde. Der Politologe Anton Pelinka beleuchtet  den Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich im März 1938.

Novemberpogrom 1938

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 fand einen gegen die jüdische Bevölkerung gerichteten Pogrom statt. Dieser wurde von Goebbel initiiert, als Vergeltungsmaßnahme für die Ermordung des deutschen Diplomaten Ernst vom Rath in Paris. Hintergrundinformationen zu diesem historischen Ereignis findest du hier.

Ghetto Opole

Lilli Taubers Eltern wurden im 1941 von Wien nach Opole in das von den Nationalsozialisten besetzte Polen deportiert. In Aspang befindet sich heute ein Denkmal am Wiener Bahnhof Aspang, das an die damaligen Deportationen erinnert.

Film details

Related Person

Lehrpläne für diesen Film

10 Ergebnisse
Titel / Thema Dokumente Sprache
How to use the Lilli Tauber film in Greece
History
Joanna Prodromidou
en
Journeys - The Kinderstransport
Leann Looney
en
Homeland Project
other projects
Tobin Herringshaw
en
"20th Century Europe, as seen from Palestine-Israel"
History
Yonathan Bar-On
en
We speak for them
History
Deborah Stern Harris
en
Lilli Tauber: The Kindertransports
History
Cynthia Peterman, Charles E. Smith School, Washington DC
en
Lilli Tauber: Viennese Jewry In The 1930s
History
Matt Vacca, New Community Jewish High School, Los Angeles
en
Lilli Tauber: European Jewish Life and Death 1929-1949
History
Leslie Smith Rosen, Carden School, Baltimore
en
Centropa Biography Film/Stolpersteine Assignment
History, other projects
Melissa Yarborough
en
Looking back: A child’s recollections of the Holocaust through the eyes of the children of today
History
Stella Kalle, Tobin Herringshaw, Roni Zunz
en