Jüdische Friedhöfe in Europa

Seit 2020 ist Centropa Teil eines Konsortiums, das von der European Jewish Cemeteries Initiative (ESJF) geleitet wird und an dem auch die Foundation for Jewish Heritage beteiligt ist. Alle Organisationen arbeiten im Rahmen eines Pilotprojekts zu jüdischen Friedhöfen, das von der Europäischen Kommission kofinanziert wird. Zentrales Ziel des Projekts ist die Erfassung gefährdeter jüdischer Friedhöfe in Mittel- und Osteuropa.

Die Informationen zu den einzelnen Friedhöfen werden über eine Open-Source-Datenbank zur Verfügung gestellt, wobei zu jedem Ort ein historischer Überblick hinzugefügt wird. Im Laufe von 18 Monaten sollen im Rahmen des Projekts 1.700 jüdische Friedhöfe kartiert und in eine wachsende Datenbank aufgenommen werden, und zwar in sieben Ländern: Kroatien, Georgien, Ungarn, Litauen, Polen, Slowakei und Ukraine.

Im Rahmen des Projekts werden GPS-Koordinaten, Informationen über die Eigentumsverhältnisse und visuelle Dokumentationen gesammelt. Außerdem wird eine Taxonomie erstellt, in der die Friedhöfe nach dem Grad der Bedrohung und der Dringlichkeit ihres Schutzes in Kategorien eingeteilt werden.

Es gibt auch eine wichtige pädagogische Dimension, die die besonderen Umstände des Holocausts anerkennt, welche erklären, warum diese Friedhöfe besonders vernachlässigt und gefährdet sind. Die auf jedem Friedhof gesammelten Daten werden die Grundlage für Sensibilisierungskampagnen und Aufwertungsprojekte bilden.


Mehr über das Projekt erfährst du unter: https://www.esjf-surveys.org