Fanny Grossmann

Fanny Grossmann
+
  • Foto aufgenommen in:
    Wien
    Jahr:
    1924
    Ländername:
    Österreich, 1918-1938
    Name des Landes heute:
    Austria
Das bin ich im Alter von vier Jahren. Der Beruf meines Vaters war Buchhalter. Er hat in Österreich keine Arbeit gefunden, da hat er im Ausland gearbeitet und ist immer im Sommer auf Urlaub gekommen, um uns zu besuchen. Meine Mama hat darauf geachtet, dass ich ein geordnetes Leben führen kann und dass ich mein Essen habe. Ich weiß, dass sie oft in finanziellen Schwierigkeiten gewesen ist. Jedes Mal, wenn es ganz schlimm war, hat sie die Leuchter genommen und ins Versatzamt getragen. Und wenn sie etwas Geld hatte, hat sie sie wieder ausgelöst. Die silbernen Leuchter waren in einer Lade in einem Wäscheschrank, und damit sie ja nicht zerkratzt werden, waren sie in ein Geschirrtuch eingewickelt. Mich hat die Mama die Not nicht spüren lassen. Ich habe jeden Tag Butterbrote und mein weiches Ei gehabt.

Interview details

Interviewte(r): Fanny Grossmann
Interviewt von:
Tanja Eckstein
Monat des Interviews:
Dezember
Jahr des Interviews:
2002
Wien, Austria

HAUPTPERSON

Fanny Grossmann
Geburtsjahr:
1920
Geburtsort:
Wien
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Schneiderin
nach dem 2. Weltkrieg:
Schneiderin
Familiennamen
  • Vorheriger Familienname: 
    Landesmann
    Grund der Namensänderung: 
    Heirat
    Decade of changing: 
    1940

Mehr Fotos aus diesem Land

Luise auf der Heinestrasse
Awraham Rosenkranz und Lydia Fischman
Anna Schwarz mit ihrem Bruder Ludwig Nasch
Luzie Winnik und Edith Hofbauer in Wien
Thomas Dombrowskis Bar Mitzwa Feier
Feier zu Sophie Hirns achtem Geburtstag 1937 in Kaltenleutgeben
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8