Languages: 
Hebrew

Rafael Goldmann

In this photo, Rafael is one year old. He was a sweet little kid with blond locks.

Rafi started to work in my husband’s factory immediately after he had finished school.

We still own the store today, but it is not as profitable anymore. A lot has changed. There is so much competition, everything is produced in China, everything is so cheap.

Rafi is 59 years old. He lives together with his wife Hannah. She teaches Jewish History and her parents emigrated from Russia, when all the Zionists came to Palestine.

Erna, Daniel and Rafael Goldmann

This is me and my children Daniel and Rafael in our apartment in Ramat Gan. In 1951, my son Rafael was born.

Rafi was completely different than Dani. Dani was blonde at first, then he got darker.

Rafi is a very light type. Both children were lovely. But the age difference – eleven years – was quite big.

We lived for about ten years in Ramat Gan. In 1963, we moved to Ramat Chen, where we built a house.

My husband incorporated a business and I made my own jewelry, which I sold at a WIZO store in Tel Aviv.

Ehepaar Mahler

Das sind meine Eltern. Dieses Photo wurde in Israel gemacht, schon nach dem Krieg, aber geboren wurden sie in Deutschland, in Dresden.

1930 hat mein Vater hat das Gefühl gehabt, man sollte weg, aber er hat keine Ahnung gehabt, was kommen würde.

Aber in Dresden hat es ihm nicht mehr gefallen, da hat er gesagt, wenn wir schon weggehen, dann gehen wir nach Palästina. Und so haben wir den Krieg überlebt.

Er hat sogar meinen Großvater und seine Geschwister mitgeschleppt nach Palästina.

Grossvater Mosche Langer

Das ist mein Großvater, der Vater meiner Mutter, Mosche Langer. Dieses Photo wurde in Israel gemacht, er hat ja Deutschland auch verlassen.

Ursprünglich kamen meine Großeltern aus Dresden, sie hatten dort ein Warenhaus. Ich glaube, das hat mein Großvater aufgebaut, aber nicht einmal das könnte ich beschwören.

Das Kaufhaus steht nicht mehr, wir wissen die Adresse, aber dort steht etwas anderes.

Die Mutter meiner Mutter ist sehr sehr früh gestorben, ich weiß nicht einmal, wie sie geheißen hat.

Ruth Fischer mit ihre zwei Töchtern

Ich war ganz lange in Israel, von 1932 bis 1959. Ich habe sozusagen meine Jugend dort verbracht, meinen Mann dort kennengelernt.

Dieses Photo wurde in Haifa gemacht, als meine zwei Töchter noch klein waren.

Wir waren glücklich in Israel... Wir alle waren im selben Boot. Alle waren bescheiden, keiner hatte mehr als der andere, jeder musste sich anpassen und es war eigentlich eine sehr schöne Atmosphäre.

Mit den Nachbarn war man befreundet, man hatte sich seinen Kreis gefunden. Eigentlich waren sie sehr zufrieden.

Frieda Goldreich in Palästina

Das ist meine Tante Frieda, die Schwester meiner Mutter, im Alter von 40 Jahren, kurz vor ihrem Tod.

Frieda war mit Bolek Goldreich verheiratet. Sie hatten zwei Kinder, Daniel und Martin Rafael.

Die Familie emigrierte nach dem Machtantritt Hitlers im Jahr 1933 nach Palästina.

Meine Mutter war 1937 in Palästina, weil ihre Schwester sehr krank war. Sie starb kurz nach dem Besuch meiner Mutter.

Bela Fischer in Israel mit seiner Blumenhandlung

Das ist die Blumenhandlung meines Vaters in Petach Tikvah.

Nach dem Krieg suchte mein Vater uns und meine Mutter suchte ihn. Ich glaube, meine Mutter fand ihn, als er noch auf Mauritius war, denn ich bekam schon Post von meinem Vater aus Mauritius.

Als ich im September 1946 aus England nach Österreich reimigrierte, übersiedelte meine Mutter einige Monate später aus England zu meinem Vater nach Palästina. Mein Vater lebte in Petach Tikvah.

Oldalak

Feliratkozás RSS - Israel csatornájára
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8