Jüdische Lebensgeschichten filmisch aufbereitet – Unterrichtsmaterial für Berufsschulen

Die hier präsentierten zwölf Unterrichtsentwürfe richten sich speziell an Berufsschulen. Sie basieren auf den Kurzfilmen von Centropa sowie der DVD „Das Vermächtnis“ von _erinnern.at_ und kreisen um österreichisch-jüdische Lebensgeschichten des 20. Jahrhunderts. Die SchülerInnen werden eingeladen, sich mit der Geschichte dieser Menschen auseinanderzusetzen, und diese mit ihrer eigenen Geschichte, ihren eigenen Interessen und Fragen in Beziehung zu setzen.
 
Die Beschäftigung mit der Lebensgeschichte von Kitty und Otto Suschny bildet den Ausgangspunkt dieses Unterrichtsentwurfes. Darauf aufbauend werden mit der Frage „Jeder hat eine Geschichte, oder?“ auch Lebensgeschichten aus dem Umfeld der SchülerInnen in den Blick genommen.
 
 
Related Films

Kitty und Otto Suschny -- Nur Ein Paar Strassen Voneinander Entfernt

Kitty und Otto gingen beide in Wien zur Schule. 1938 floh Otto nach Palästina, Kitty wurde per Kindertransport nach England geschickt.

Nachdem Otto als Soldat der britischen Armee in Italien das Ende des Krieges miterlebt hatte, ging er als Dolmetscher zurück nach Wien. Auch Kitty kehrte zurück, in der Hoffnung, ihre Eltern zu finden. So lernten sich Otto und Kitty kennen..

Read more

Lesson Plan details