Zeugnis der Jeschiwa Frankfurt für Benjámin Eisenberger

+
  • Foto aufgenommen in:
    Frankfurt am Main
    Ländername:
    Deutschland, 1870-1945
    Name des Landes heute:
    Germany

Das ist die Bestätigung der Yeshivah in Frankfurt für meinen Bruder Benjámin Eisenberger.

Mein ältester Bruder Benjámin ging in Pressburg zur Schule. Er hatte einen klugen Kopf, also ging er 1926 nach Frankfurt am Main studieren, damit mein Vater über ihn nicht den Diktator spielen konnte.

Dort war die einzige Universität in Europa, die eine Fakultät für Talmud hatte. Als 1933 Hitler die Macht übernahm, musste mein Bruder mit dem Studium aufhören.

Die Universität stellte aber für alle ein Zertifikat aus, mit dem man nach Israel hat gehen können.

Diese sind in Israel alle große Professoren geworden, alle haben dicke Bücher geschrieben. Mein Vater hat - weil dieser nach Frankfurt gegangen war - Jahre lang nicht mit meinem Bruder gesprochen.

Bevor aber mein Bruder nach Palästina ging, wollte er sich von unserem Vater verabschieden.

Der aber wollte von ihm nicht Abschied nehmen, sondern sagte ihm, dass er sich verheiraten soll, wenn er Respekt vor ihm hat.

Und zwar sollte er ein Mädchen heiraten, das ihm mein Vater vorschlug.

Und so ist mein Bruder nicht nach Palästina gegangen, sondern hat ein herziges Mädchen namens Irene geheiratet und drei Kinder bekommen.

Interview details

Interviewte(r): Jenö Eisenberger
Interviewt von:
Zsuzsi Szászi und Tanja Eckstein
Monat des Interviews:
Oktober
Jahr des Interviews:
2002
Wien, Österreich

HAUPTPERSON

Benjámin Eisenberger
Geburtsjahr:
1907
Jahrzehnt der Geburt:
1900
Geburtsort:
Sátoraljaújhely
Geburtsland:
Österreich-Ungarn vor 1918
Todesjahr:
1997
Todesort:
Toronto
Sterbeort (Land):
Kanada
Gestorben:
after WW II
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Universitätsstudent
nach dem 2. Weltkrieg:
Geschäftsmann

Mehr Fotos aus diesem Land

Albert, Vilma, Peter und Doris Smolka auf einer Urlaubsreise
Rosa Rosenstein mit ihren Geschwistern Betty Chaim, Erna Goldstein, Cilly Brandstetter und Arthur Braw
Rosa Rosenstein, ihr Verlobter Maximilian Weisz und ihre Schwester Betty Chaim mit jüdischen Freunden in Bad Buckow
Luise auf Besuch in Konstanz
Hochzeitfoto von Rosa Rosenstein und Maximilian Weisz
Rosa Rosenstein bei einer Purimfeier mit Freunden
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8