Sarah Schieber während eines Purim Balls der WIZO

Sarah Schieber während eines Purim Balls der WIZO
+
  • Foto aufgenommen in:
    Kimpolung
    Jahr:
    1923
    Ländername:
    Rumänien
    Name des Landes heute:
    Romania
Das ist meine Mutter auf einem Purim Ball in Kimpolung. Meine Mutter hatte die Schule in Kimpolung gemacht und ist dann nach Czernowitz auf die Hochschule gegangen und hat dort studiert, denn Universitäten gab es nur in den großen Städten. Sie hatte einen Lehrerinnen Ausbildung, aber sie hat danach geheiratet und ihren Beruf nie ausgeübt. Meine Mutter und ihre Schwester, Tante Regina, waren Mitbegründerinnen der zionistischen Frauenorganisation WIZO in Kimpolung. Sie gründeten und finanzierten auch den ersten zionistischen Kindergarten. Die Kinder lernten dort Hebräisch und die Liebe zu ?Eretz Israel'.

Interview details

Interviewte(r): Siegfried Buby Schieber
Interviewt von:
Tanja Eckstein
Monat des Interviews:
Juni
Jahr des Interviews:
2003
Wien, Österreich

HAUPTPERSON

Sarah Schieber
Geburtsjahr:
1888
Geburtsort:
Kimpolung
Todesjahr:
1982
Todesort:
Suczawa
Gestorben:
after WW II
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Hausfrau
nach dem 2. Weltkrieg:
Hausfrau
Familiennamen
  • Vorheriger Familienname: 
    Josiper

Weitere Informationen

Ebenfalls interviewt von:
Das Leben und das Martyrium der Juden aus Kimpolung-Bukowina

Weitere Filme aus diesem Land

Mehr Fotos aus diesem Land

Buby Schieber als Pfadfinder
Buby Schieber und sein Vater Abraham Schieber
Leon Segenreich in der Königlichen Rumänischen Armee
Sylvia und Leon Segenreich frisch verheiratet in Bukarest
Regina Josiper nach dem Krieg mit dem jüdischen Kindergarten
Leon Segenreich als Schüler
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8