Kitty Schrott während ihrer Ausbildung

Kitty Schrott während ihrer Ausbildung
+
  • Foto aufgenommen in:
    Velden
    Jahr:
    1951
    Ländername:
    Österreich
    Name des Landes heute:
    Austria
Das bin ich während meiner Ausbildung in der Hotelfachschule. Nie war die Rede davon, dass ich auf ein Gymnasium gehen soll. Mein Vater sagte immer, ich soll auf die Bürgerschule gehen, und ich war ein sehr braves Kind und tat immer das, was die Erwachsenen von mir erwarteten. Es wurde beschlossen, dass die Hotelfachschule für mich das Beste sei, weil es da kaufmännische Fächer wie auch Haushaltsfächer gab. Die Hotelfachschule habe ich in nicht in so guter Erinnerung, weil ich überfordert war und es auch keine Lehrer gab, die sich um mich gekümmert hätten. 22 Gegenstände, glaube ich, waren es, die man in der Hotelfachschule zu lernen hatte. In zwei Jahren musste man das bewältigen, da war ich überfordert und dadurch eine schlechte Schülerin.

Interview details

Interviewte(r): Kitty Schrott
Interviewt von:
T. Eckstein
Monat des Interviews:
März
Jahr des Interviews:
2005
Wien, Austria

HAUPTPERSON

Kitty Schrott
Geburtsjahr:
1934
Geburtsort:
Wien
Beruf
nach dem 2. Weltkrieg:
Hausfrau
Familiennamen
  • Vorheriger Familienname: 
    Drill
    Jahr der Namensänderung: 
    1959
    Grund der Namensänderung: 
    Heirat

Weitere Informationen

Ebenfalls interviewt von:
"Jüdische Schicksale" Hrg. Dokumentationsarchiv des Österreichischen WiderstandsÖBV, Wien 1992

Mehr Fotos aus diesem Land

Alfred Klein mit seiner Schwester Irma und Freunden während eines Ausflugs
Mitgliedskarte von Manfred Wonsch für die Maccabiade 1954 in Israel
Erna Wodaks Onkel Geza Mandel
Max Pick
Hannah Fischer und ihr Zwillingsbruder Rafael Erwin Fischer
Renate und ihr Ehemann Ernst Jeschaunig
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8