Kitty Schrott vor ihrer Rückkehr nach Österreich in Palästina

Kitty Schrott vor ihrer Rückkehr nach Österreich in Palästina
+
  • Foto aufgenommen in:
    Holon
    Jahr:
    1946
    Ländername:
    Palästina
    Name des Landes heute:
    Israel
Das bin ich 1946 in Holon, heute Israel, damals vor Staatsgründung noch Palästina. Nachdem meine Familie 1940 aus Österreich nach Palästina geflohen war, wurde sie nach zehn Tagen im Internierungslager in Atlith, in der Nähe von Haifa, von den Engländern auf die Insel Mauritius weitergeschickt. Dort lebten wir in einem Internierungslager 4 1/2 Jahre, bis wir 1945 nach Palästina durften. Meine Familie fand eine Wohnung in Rechovot, und ich ging in die Schule. Ich glaube, ich hätte in die fünfte Klasse kommen sollen, wurde geprüft und kam erst einmal in die vierte Klasse. Ich war in Palästina als ole chadasch, das bedeutet Neueinwanderer, privilegiert, und ich hatte Freunde, die mich sofort akzeptierten. Mein Lehrer in Holon hieß Ariel, den mochte ich sehr. Auch die Lehrerin Dinah mochte ich sehr. Die Lehrer in Palästina durfte man beim Vornamen nennen, das schaffte eine sehr gute Atmosphäre.

Interview details

Interviewte(r): Kitty Schrott
Interviewt von:
T. Eckstein
Monat des Interviews:
März
Jahr des Interviews:
2005
Wien, Austria

HAUPTPERSON

Kitty Schrott
Geburtsjahr:
1934
Geburtsort:
Wien
Beruf
nach dem 2. Weltkrieg:
Hausfrau
Familiennamen
  • Vorheriger Familienname: 
    Drill
    Jahr der Namensänderung: 
    1959
    Grund der Namensänderung: 
    Heirat

Weitere Informationen

Ebenfalls interviewt von:
"Jüdische Schicksale" Hrg. Dokumentationsarchiv des Österreichischen WiderstandsÖBV, Wien 1992

Mehr Fotos aus diesem Land

Erwin Landau beim Treffen der 'Shanghaier' 1998 in Israel
Johanna Samek in Haifa
Max Uris Schülerausweis von Mikve Israel

Weitere Biographien aus diesem Land

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8