Jenö Jakubovic

Jenö Jakubovic
+
  • Ländername:
    Israel
    Name des Landes heute:
    Israel
Das war mein Cousin Jenö. Er war der Sohn von Rosa, der Schwester meines Vaters. In den frühen 1930er Jahren hatte Jenö eine Weltreise unternommen, die ihn bis Honolulu gebracht hat. Auf dem Rückweg seiner Weltreise ist er nach Monte Carlo gefahren und hat dort sein ganzes Geld verspielt. Er hat dann von dort öfters telegrafiert, dass er Geld brauche, bis Tante Rosi genug hatte. Er hat sich dann, als sein Vater krank wurde, und er das Geschäft übernommen hat, etwas beruhigt. Da hat er sich sehr bemüht, aber wie sein Vater war er nicht. Er hat dann Lilli aus Michalovce, in der Slowakei, geheiratet, aber Kinder haben sie keine gehabt. Jenö hat den Krieg in einem Arbeitslager überlebt und kam verwundet zurück. Er hat dann mit meinem Bruder in Karlsbad ein Geschäft gehabt und ist 1948 mit seiner Frau nach Israel gegangen und dort relativ jung gestorben.

Interview details

Interviewte(r): Elisabeth Horsky
Interviewt von:
Arthur Schnarch
Monat des Interviews:
Jänner
Jahr des Interviews:
2002
wien, Austria

HAUPTPERSON

Jenö Jakubovic
Geburtsort:
Munkács
Sterbeort (Land):
Israel
Gestorben:
after WW II
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Kaufmann
nach dem 2. Weltkrieg:
Kaufmann

Mehr Fotos aus diesem Land

Kitty Schrott vor ihrer Rückkehr nach Österreich in Palästina
Regina Josiper in einem Theaterstück im Altersheim in Jerusalem
Bela Fischer in Israel
Max Uri frisiert Klassenkameraden in Israel
Kitty Schrotts Schulklasse in Holon
Julius Chaimowicz mit der Kwutza Aliah ha Noar am Kineret See

Weitere Biographien aus diesem Land

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8