Gizela und Josef Kocsiss

Das sind meine Eltern Gizela Brück und Josef Kocsiss vor der Hochzeit.

Wo genau sich meine Eltern kennen lernten, weiß ich nicht.

Mein Vater studierte an der Universität Wien Medizin und warb, ich glaube fünf oder sechs Jahre, um meine Mutter.

Sie war wunderschön und hatte sicher viele Bewerber.

Bestimmt war auch ein Problem, dass mein Vater nicht jüdisch war, denn weder seine Familie war von der Wahl begeistert, noch ihre Familie.

Gizela Kocsiss und ihre Schwester Sabine Halpern mit ihren Kindern Selma und Daniel

Das ist links meine Mutter, in der Mitte sitzt eine mir unbekannte Frau, rechts sitzt Tante Sabine, die Schwester meiner Mutter, mit ihrem Sohn Daniel auf dem Schoß.

Davor kniet meine Cousine Selma, rechts und links neben ihr sind Freundinnen. Ich denke mir, das wurde während eines Ausflugs aufgenommen.

Tante Sabina war das älteste Kind der Geschwister. Sie war sehr schön und intelligent, liebte die klassische Musik und spielte wunderschön Klavier.

Ich durfte es viel später, als ich ein kleines Kind war, in Wien erleben.

Sabina, Selma und Daniel Halpern und meine Mutter Gizela Kocsiss in einem Park in Wien

Auf diesem Foto in Wien, in einem Park, sieht man meine Cousine Selma, die aufpasst, dass ihr kleiner Bruder Daniel nicht hinfällt.

Auch das Kindermädchen, rechts im Bild, streckt die Arme aus, um im richtigen Moment zuzufassen.

Meine Mutter und ihre Schwester Sabina sitzen dahinter auf der Bank. Ich bin zu dieser Zeit noch nicht geboren.

Familienfoto der Wiener Familie Brück

Das ist die Familie meiner Mutter im Jahre 1917.

Ganz links steht der Onkel Wilhelm Brück. Daneben steht Hermann, neben Hermann steht meine Mutter Gizela und neben meiner Mutter steht ihr Bruder Max.

Links sitzt meine Tante Sabina Halpern. Sie war schon verheiratet, neben ihr sitzt ihre Tochter Selma, die 1914 geboren wurde.

Neben der kleinen Selma sitzen meine Großeltern Bernhard und Amalia Brück.

Bernhard und Amalia Brück

Das sind mein lieben Wiener Großeltern.

Mein Großvater war Eisenbahnbediensteter und musste durch seinen Beruf von Ort zu Ort ziehen.

Dadurch wurden alle sechs Kinder der Großeltern an verschiedenen Orten geboren.

Die Familie war religiös, sie hielten die hohen Feiertage, und gingen in den Tempel.

Meine Mutter erzählte auch, dass ihr Vater und ihre Brüder zu Hause beteten und Kerzen gezündet wurden.

Meine Großmutter Amalia soll wunderschön gewesen sein, auch im Alter war sie noch schön.

Gizella Kocsiss als Kleinkind zu Besuch bei ihrer Familie in Wien

Das bin ich im zarten Alter von zwei Jahren zu Besuch bei meiner großen Wiener Familie.

Zweimal im Jahr fuhr meine Mutter mit mir zu ihrer Familie nach Wien.

Ich fühlte mich wunderbar in Wien, ich liebte die Großeltern, bekam Geschenke, wir gingen spazieren, und ich bewunderte die großen Häuser.

Wir machten viele Ausflüge, zum Beispiel auf den Kobenzl, wir aßen zusammen, die Erwachsenen unterhielten sich, und es wurde oft musiziert.

Wilhelm Brück mit seiner Schwester Gizela Kocsiss und seiner Nichte Selma Halpern

Das ist mein Onkel Wilhelm mit meiner Mutter Gizela und meiner Cousine Selma, der Tochter meiner Tante Sabine.

Ich kann mir vorstellen, dass dieses Foto 1928, ein Jahr vor der Hochzeit meiner Mutter mit meinem Vater, aufgenommen wurde.

Selma war damals 14 Jahre alt. Onkel Wilhelm hatte in Wien an der Universität einige Semester Medizin studiert, man erzählte zwei oder drei Jahre. Warum er nicht sein Studium beendete, weiß ich nicht.

Er trat zum Christentum über und heiratete Olga, eine Nichtjüdin. Wann das war, weiß ich nicht.

الصفحات

اشترك ب RSS - Österreich
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8