Visitenkarte von Sigmund Drill

Visitenkarte von Sigmund Drill
+
  • Foto aufgenommen in:
    Laa/Thaya
    Ländername:
    Österreich, 1918-1938
    Name des Landes heute:
    Austria
Das ist die Visitenkarte meines Großvaters. Mein Großvater Sigmund hatte sechs Jahre die Volksschule besucht und wurde danach ?Frucht- und Produktenhändler' und Pferdehändler in Laa. Er betrieb einen Import und Export für Zwiebel, Knoblauch, sämtliche Sämereien und Futterartikel und kaufte und verkaufte Pferde, die für die Arbeit auf den Äckern verwendet wurden. Ich weiß, dass die Pferde hauptsächlich in Ungarn eingekauft wurden. Im Sommer, noch bei Dämmerung, um vier, halb fünf in der Früh, bevor der Bauer mit seiner Arbeit begann, hieß es dann: ?Der Drilljude ist da!' Mein Großvater, später mein Vater und mein Onkel zusammen mit dem Großvater, wickelten die Geschäfte ab. Gegen halb Acht waren sie wieder zu Hause und nahmen ihr zweites Frühstück ein.

Interview details

Interviewte(r): Kitty Schrott
Interviewt von:
T. Eckstein
Monat des Interviews:
März
Jahr des Interviews:
2005
Wien, Austria

HAUPTPERSON

Sigmund Drill
Geburtsjahr:
1872
Geburtsort:
Gaubitsch
Todesjahr:
1941
Sterbeort (Land):
Mauritius
Todesort:
Internierungslager auf Mauritius
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Geschäftsmann, Einzelhändler

Weitere Informationen

Ebenfalls interviewt von:
"Jüdische Schicksale" Hrg. Dokumentationsarchiv des Österreichischen WiderstandsÖBV, Wien 1992

Mehr Fotos aus diesem Land

Fritz Bischitz auf seinem Motorrad
Erika Rosenkranz mit ihren Eltern Alfred und Hedwig Sara und einem Kindermädchen
Paul Rona auf der 1. Maidemonstration in Wien, im Jahre 1948
Anna und Vinzenc Fiala
Mein Großvater Oskar Wonsch mit meinem Bruder Rudolf Wonsch an der Donau
Teddy, der Hund
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8