Übersetzung des Trauscheins

Übersetzung des Trauscheins
+
  • Foto aufgenommen in:
    Wien
    Jahr:
    1952
    Ländername:
    Österreich
    Name des Landes heute:
    Austria
Dies ist eine 1952 in Wien gemachte Übersetzung meines standesamtlichen Trauscheins. Er ist mit einer 4,- Schilling Stempelmarke versehen und bezieht sich auf eine französische Übersetzung aus dem Jahre 1948. Nachdem wir aus 1948 aus der Tschechoslowakei nach Brüssel geflüchtet waren, 1953 nach Wien umzogen, mussten wir unsere Papiere ins Deutsche übersetzen lassen. Auf dem Trauschein befinden sich viele Information über die Eltern des Brautpaares, über das Brautpaar und die Trauzeugen. Es steht auch darauf, dass mein Name nun Grünberger ist. Das war aber nur eine kurze Zeit. Am 11. Februar 1947 wurde ich getraut und am 17. März 1947 haben wir unseren Namen, wie damals in der Tschechoslowakei üblich, auf Horsky geändert, denn deutsche Namen waren damals in der Tschechoslowakei nicht sehr beliebt.

Interview details

Interviewte(r): Elisabeth Horsky
Interviewt von:
Arthur Schnarch
Monat des Interviews:
Jänner
Jahr des Interviews:
2002
wien, Austria

HAUPTPERSON

Elisabeth Horsky
Jüdischer Name:
Jiddl
Geburtsjahr:
1923
Geburtsort:
Munkács
Geburtsland:
Tchechoslowekei
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Verkäuferin
nach dem 2. Weltkrieg:
Hausfrau
Familiennamen
  • Vorheriger Familienname: 
    Mermelstein
    Jahr der Namensänderung: 
    1947
    Grund der Namensänderung: 
    Heirat
  • Vorheriger Familienname: 
    Grünberger
    Jahr der Namensänderung: 
    1947
    Grund der Namensänderung: 
    Assimilation

Andere Person

Maximilian Horsky
Geburtsjahr:
1908
Geburtsort:
Lekard
Todesjahr:
1986
Todesort:
Wien
Gestorben:
after WW II
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Kaufmann
nach dem 2. Weltkrieg:
Kaufmann
  • Vorheriger Familienname: 
    Grünberger
    Jahr der Namensänderung: 
    1947
    Grund der Namensänderung: 
    Assimilation

Mehr Fotos aus diesem Land

Max Uris Reisepass
Prof. Kurt Rosenkranz und seine Frau Erika Rosenkranz
Rosa Rosensteins Sohn Zwi Bar-David
Stella Semenowsky als einjähriges Baby
Dr. Erna Wodaks Ehemann Dr. Walter Wodak bei einer Sitzung mit Bruno Kreisky
Hermann Landau mit seiner Frau Lilli zu Besuch in Wien
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8