Trauschein von Jenö und Vera Eisenberger

Trauschein von Jenö und Vera Eisenberger
+
  • Foto aufgenommen in:
    Wien
    Jahr:
    1964
    Ländername:
    Österreich
    Name des Landes heute:
    Austria
Das ist die Bestätigung darüber, dass meine Frau Vera und ich von der Israelitischen Kultusgemeinde in Wien 1964 getraut werden. Ich habe meine Frau in Israel kennengelernt. Sie erzählte mir, dass sie während des Studiums nicht genug Geld hatte, und da hatte sie sich verpflichtet, jedes Jahr eine oder zwei Wochen im Sommer im Ulpan [Schule für hebräische Sprache] Hebräisch zu unterrichten. Das war gerade so eine Woche, als ich sie kennen lernte. Ich war in Tel Aviv und traf mich jeden Tag mit ihr. Beim dritten oder vierten Mal sagte ich ihr: ,Lass' uns heiraten.? Sie antwortete: ,Okay, wann??

Interview details

Interviewte(r): Jenö Eisenberger
Interviewt von:
Zsuzsi Szászi und Tanja Eckstein
Monat des Interviews:
Oktober
Jahr des Interviews:
2002
Wien, Austria

HAUPTPERSON

Jenö Eisenberger
Jüdischer Name:
Jakob
Geburtsjahr:
1922
Geburtsort:
Sátoraljaújhely
Geburtsland:
Ungarn
Beruf
nach dem 2. Weltkrieg:
Geschäftsmann, Einzelhändler

Andere Person

Vera Eisenberger
Geburtsjahr:
1934
Geburtsort:
Bratislava
Todesjahr:
2000
Todesort:
Wien
Gestorben:
after WW II
Beruf
nach dem 2. Weltkrieg:
Lehrerin
  • Vorheriger Familienname: 
    Schwartz
    Jahr der Namensänderung: 
    1964
    Grund der Namensänderung: 
    Heirat

Mehr Fotos aus diesem Land

Heinz Bischitz mit seiner Mutter und dem Vater am Pötscherpass
Visitenkarte von Sigmund Drill
Rudolf Rosner als Mitglied einer jüdischen Verbindung
Gisela Kocsiss als Kleinkind zu Besuch bei ihrer Familie in Wien
Gertrude Kritzer als Braut
Henriette und Olga Medak in ihrer Wohnung in Wien
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8