Tempel in St. Pölten

Tempel in St. Pölten
+
  • Foto aufgenommen in:
    St. Pölten
    Ländername:
    Österreich
    Name des Landes heute:
    Austria
Das ist der Tempel in St. Pölten nach dem Krieg. Der Tempel ist einer der wenigen, die nicht zerstört wurden. Er war innen aber ziemlich demoliert und wurde wieder naturgetreu hergerichtet. Das ist wunderschön restauriert worden. Es steht aber kein Thoraschrein mehr drinnen, da es keine eigentliche Synagoge gibt. Jetzt ist ein jüdisches Institut für Zeitgeschichte drinnen und es gibt Vorträge und Veranstaltungen dort. Wahrscheinlich gibt es heute auch keine Juden mehr in St. Pölten.

Interview details

Interviewte(r): Luise Eva Papo
Interviewt von:
Sandra Slomovits
Monat des Interviews:
Oktober
Jahr des Interviews:
2001
Wien, Austria

Weitere Informationen

Ebenfalls interviewt von:
"Erzählte Geschichte" Bd. 3 Hrsg. vom Dokumentationsarchiv des Österreichischen WiderstandesVerlag ÖBV, 1992

Mehr Fotos aus diesem Land

Franziska Goldstaub mit ihren Schwestern Rosa und Anni in Wien in den 1920er-Jahren
Aron Neuman
Max Uri
Wilhelm Brück mit seiner Schwester Gizela Kocsiss und seiner Nichte Selma Halpern
Kitty Suschny vor ihrer Emigration nach England im Jahre 1938
Paul Rona auf der 1. Maidemonstration in Wien, im Jahre 1948
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8