Simon Suschny in seiner Wohnung in Wien

Simon Suschny in seiner Wohnung in Wien
+
  • Foto aufgenommen in:
    Wien
    Ländername:
    Österreich, 1918-1938
    Name des Landes heute:
    Austria
Das ist mein Großvater väterlicherseits. Mein Großvater väterlicherseits hieß Simon Suschny. Er hat am Bahnhof gearbeitet, es dürfte der Nordbahnhof in Wien gewesen sein. Er war Dienstmann, hauptsächlich so eine Art Gepäcksträger. Ich habe ihn sehr gut gekannt, denn er hat bis ungefähr 1936 gelebt. Mein Großvater ging zum Beten in die Karajangasse [20. Bezirk] in ein kleines Bethaus. Im Hof zwischen den Häusern der Nummern 8 und 10 wurde zu Sukkoth [Laubhüttenfest] immer eine Laubhütte aufgestellt, in denen die Gläubigen unter den vielen Juden, die in diesen Häusern wohnten, ihre Gebete verrichteten.

Interview details

Interviewte(r): Otto Suschny
Interviewt von:
Tanja Eckstein
Monat des Interviews:
August
Jahr des Interviews:
2002
, Austria

HAUPTPERSON

Simon Suschny
Geburtsjahr:
1850
Geburtsort:
Groß Meseritsch
Todesjahr:
1936
Todesort:
Wien
Gestorben:
before WW II
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Dienstmann

Mehr Fotos aus diesem Land

Rudolf Rosner als Mitglied einer jüdischen Verbindung
Paul Winternitz
Jenö Pick
Johanna Samek mit ihren Geschwistern
Emil und Rosa Pick, Walter Pick,  Klothilde Schreiber und Emanuel Medak in Wien während eines Ausflugs
Manfred Wonsch mit Freunden aus der Hakoah Mannschaft auf dem Semmering
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8