Siegfried Suschny 1907 in der k.u.k. Armee

Siegfried Suschny 1907 in der k.u.k. Armee
+
  • Jahr:
    1907
    Ländername:
    Österreich-Ungarn, vor 1918
    Name des Landes heute:
    Austria
Das ist mein Vater im Jahre 1907 als Soldat der k. u. k. Armee. Mein Vater war dann auch als Soldat im 1. Weltkrieg und wurde verwundet. Er war in einer dieser Isonzo- und Piave-Schlachten. Ich glaube, an der Piave ist er verwundet worden. Er hatte einen Lungendurchschuss. Dort ist er Kommunist geworden und wurde dann Mitglied der Kommunistischen Partei, die später illegal war. Ich weiß, dass man bei uns in der Wohnung den Kleister zum Ankleben von Plakaten gekocht hat. Meine Mutter war davon nicht sehr begeistert, aber sie hat sich nicht weiter eingemischt.

Interview details

Interviewte(r): Otto Suschny
Interviewt von:
Tanja Eckstein
Monat des Interviews:
August
Jahr des Interviews:
2002
, Austria

HAUPTPERSON

Siegfried Suschny
Geburtsjahr:
1887
Geburtsort:
Wien
Todesjahr:
1942
Todesort:
Maly Trostinec
Todesort:
Maly Trostinec
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Handelsvertreter

Mehr Fotos aus diesem Land

Erna Wodaks Onkel Geza Mandel
Hanny Hieger, ihr Bruder Fritz, ein japanischer Student aus Wien und Cousine Margrarete in Zurndorf
Meine Mutter Antonia mit Geschwistern Karl Henriette Adele
Paul Rona und seine Eltern Alexander und Stefanie Rosenzweig
Herbert Lewin
Gisela Kocsiss als Kleinkind zu Besuch bei ihrer Familie in Wien
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8