Renate Jeschaunig

Renate Jeschaunig
+
  • Foto aufgenommen in:
    Wien
    Ländername:
    Österreich
    Name des Landes heute:
    Austria
Das bin ich in Wien vor dem Holocaust. Ich bin in das Institut Stern eingeschult worden, eine Volksschule, in die zum Großteil Kinder aus wohlhabenden jüdischen Häusern gingen. Ich war das schlechtest angezogene Kind, aber ich hatte die meisten Bücher, und ich war die Beste im Deutschunterricht. Danach bin ich in das Oberlyzeum Luithlen gegangen, weil es in der Tuchlauben [Straße im 1. Bezirk], also in der Nähe unserer Wohnung war, und weil die Direktorin, die Doktor Fabian, aus Bielitz stammte, in der die Familie meines Vaters gelebt hatte. Ich bin sehr gern in die Schule gegangen.

Interview details

Interviewte(r): Renate Jeschaunig
Interviewt von:
Tanja Eckstein
Monat des Interviews:
Februar
Jahr des Interviews:
2003
Wien, Austria

HAUPTPERSON

Renate Jeschaunig
Geburtsjahr:
1926
Geburtsort:
Wien
Beruf
nach dem 2. Weltkrieg:
Lehrer/Professor
Familiennamen
  • Vorheriger Familienname: 
    Rosner
    Grund der Namensänderung: 
    Heirat
    Decade of changing: 
    1950
  • Vorheriger Familienname: 
    Koling
    Jahr der Namensänderung: 
    1957
    Grund der Namensänderung: 
    Heirat

Weitere Informationen

Ebenfalls interviewt von:
Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes

Mehr Fotos aus diesem Land

Ignatz und Wilhelm Blum
Eva Dombrowski und ihr Mann Janek
Fanny Grossmann und ihr Ehemann Ludwig Grossmann
Gizela Kocsiss als junge Frau in Wien
Stella Semenowsky mit ihrer Mutter Fanny Mathilde Wachtel geb. Reicher und ihrer Schwester Helene Thau geb. Wachtel
Clara und Siegmund Trebitsch
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8