Max Uri und seine Zwillingsschwestern Edith Herzlinger und Cäcilie Lauber

Max Uri und seine Zwillingsschwestern Edith Herzlinger und Cäcilie Lauber
+
  • Foto aufgenommen in:
    Wien
    Jahr:
    1925
    Ländername:
    Österreich, 1918-1938
    Name des Landes heute:
    Austria
Das bin ich mit meinen Zwillingsschwestern Edith Herzlinger und Cäcilie oder Cilli Lauber, beide geborene Uri, im Jahre 1925 in Wien. Meine Schwestern und ich stritten oft miteinander. Sie besuchten das Mädchengymnasium im 2. Bezirk, in der Novaragasse. Auf dem Gymnasium lernten sie ein jüdisches Mädchen kennen, das hieß Nussbaum und war sehr links eingestellt. Und dieses Mädchen, glaube ich, hat meine Schwestern stark beeinflusst.

Interview details

Interviewte(r): Max Uri
Interviewt von:
Tanja Eckstein
Monat des Interviews:
März
Jahr des Interviews:
2004
Wien, Austria

HAUPTPERSON

Edith Herzlinger
Geburtsjahr:
1916
Geburtsort:
Wien
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Universitätsstudent
nach dem 2. Weltkrieg:
Beschäftigter im Gesundheitswesen
Familiennamen
  • Vorheriger Familienname: 
    Uri
    Grund der Namensänderung: 
    Heirat
    Decade of changing: 
    1940

Andere Person

Cäcilie Lauber
Geburtsjahr:
1916
Geburtsort:
Wien
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Universitätsstudent
nach dem 2. Weltkrieg:
Beschäftigter im Gesundheitswesen

Weitere Informationen

Ebenfalls interviewt von:
Buchtitel "Arisiert" von I. Etzersdorfer

Mehr Fotos aus diesem Land

Johanna Tausig 1928 auf der 1. Maidemonstration in Wien
Richard Kohn, seine Großmutter Sofie Augusta und die Schwester der Großmutter Juli Schulz in Hirschbach
Gertrude Mechner mit ihren Geschwistern Anna und Michael in Wien
Urlaub auf der Hakoah-Hütte
Franziska Smolka mit ihrem Mann Timmy während des Hebräischunterrichts
Kitty Schrott nach ihrer Rückkehr aus Palästina in Wien
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8