Manfred Papo mit einer Schulklasse beim Wandertag

Manfred Papo mit einer Schulklasse beim Wandertag
+
  • Ländername:
    Österreich, 1918-1938
    Name des Landes heute:
    Austria
Das ist mein Mann mit einer Schulklasse auf einem Klassenausflug. Die Gesichter der Mädchen sind mir bekannt, die Namen leider nicht mehr. Da ganz links steht Dr. Papo, mein zukünftiger Mann. Er war immer bei Wandertagen dabei. In unserer Schule gab es A und B Klassen. Das war aber nicht so wie in Afrika, dass in der A Klasse die intelligenten Schüler waren und in der B Klasse die Schüler, die weniger leicht gelernt haben. Die A Klasse war eine gemischte Klasse, da waren die paar Nichtjüdinnen drinnen, und die B Klasse war eine Klasse mit nur jüdischen Kindern aus frommen Familien, die am Samstag aber in die Schule kommen mussten - das war damals Gesetz. Sie kamen aber ohne Bücher und Hefte, da man am Samstag nichts tragen darf. Sie mussten in der Schule sitzen und zuhören. Da waren dann lauter Fächer, bei denen nichts an der Tafel geschrieben wurde und die Schüler nicht schreiben mussten. Mein späterer Mann war jahrelang Klassenvorstand der B Klasse. Ich war in einer A Klasse, weil ich aus keinem frommen Haus kam.

Interview details

Interviewte(r): Luise Eva Papo
Interviewt von:
Sandra Slomovits
Monat des Interviews:
Oktober
Jahr des Interviews:
2001
Wien, Austria

HAUPTPERSON

Manfred Papo
Geburtsjahr:
1898
Geburtsort:
Wien
Todesjahr:
1966
Todesort:
Wien
Gestorben:
after WW II
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Rabbiner
nach dem 2. Weltkrieg:
Rabbiner

Weitere Informationen

Ebenfalls interviewt von:
"Erzählte Geschichte" Bd. 3 Hrsg. vom Dokumentationsarchiv des Österreichischen WiderstandesVerlag ÖBV, 1992

Mehr Fotos aus diesem Land

Thomas Dombrowskis Bar Mitzwa Feier
Onkel Max
Berthold Samek als junger Mann
Gisela Landesmann
Hanny Hieger
Der Gesellenbrief von Etel Wollmann
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8