Kitty Schrott in Wien vor der Flucht nach Palästina

Kitty Schrott in Wien vor der Flucht nach Palästina
+
  • Foto aufgenommen in:
    Wien
    Jahr:
    1938
    Ländername:
    Deutsches Reich, Ostmark
    Name des Landes heute:
    Austria
Das bin ich 1938 in Wien. Im Jahre 1938, nachdem die Deutschen in Österreich einmarschiert waren, mussten wir aus Laa nach Wien ziehen; alle Juden aus den Bundesländern wurden in Wien versammelt. Zuerst wohnten wir, meine Großeltern väterlicherseits, meine Großmutter mütterlicherseits und meine Onkeln Ernst und Alexander im 2. Bezirk in der Praterstrasse, ganz in der Nähe des Durchgangs zur Czerningasse. Die Wohnung war groß und komfortabel. Da sie zu teuer war, zogen wir dann alle in eine kleinere, billigere Wohnung in die Czerningasse. Meine Eltern und Onkel versuchten eine Möglichkeit zur Flucht aus Österreich, Einreisezertifikate in andere Länder, zu bekommen. Aber nachdem wir acht Personen waren, war es sehr schwierig. Ich war zwar 1938 erst vier Jahre alt, aber ich wusste, dass etwas Bedrohliches passiert.

Interview details

Interviewte(r): Kitty Schrott
Interviewt von:
T. Eckstein
Monat des Interviews:
März
Jahr des Interviews:
2005
Wien, Austria

HAUPTPERSON

Kitty Schrott
Geburtsjahr:
1934
Geburtsort:
Wien
Beruf
nach dem 2. Weltkrieg:
Hausfrau
Familiennamen
  • Vorheriger Familienname: 
    Drill
    Jahr der Namensänderung: 
    1959
    Grund der Namensänderung: 
    Heirat

Weitere Informationen

Ebenfalls interviewt von:
"Jüdische Schicksale" Hrg. Dokumentationsarchiv des Österreichischen WiderstandsÖBV, Wien 1992

Mehr Fotos aus diesem Land

Emilie und Josef Stadler mit ihrer Enkeltochter Gerda in Wien
Marc Semenowsky
Regine Bendiner mit ihren Geschwistern
Gerda Feldsberg mit ihrer Mutter Zerline [Stella] im Votivpark
Paul Rona
Das Trauungszeugnis von Karl und Etel Drill
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8