Jahreszeugnis 1937/38

Jahreszeugnis 1937/38
+
  • Foto aufgenommen in:
    Wien
    Jahr:
    1938
    Ländername:
    Österreich, 1918-1938
    Name des Landes heute:
    Austria

Das ist mein letztes Zeugnis aus Wien. Es ist das Jahreszeugnis von 1937/38.

Ende Juni 1938 durfte ich als Jüdin nicht mehr in meine Schule gehen. Ich bin immer sehr gern in die Schule gegangen, habe auch öfters einen Vorzug bekommen. Da ich erst mit 7 Jahren eingeschult wurde, stand ich kurz vor der Matura, als wir im November 1938 nach Shanghai geflüchtet sind.

Interview details

Interviewte(r): Liselotte Albin
Interviewt von:
Tanja Adler
Monat des Interviews:
April
Jahr des Interviews:
2002
Wien, Austria

HAUPTPERSON

Liselotte Albin
Geburtsjahr:
1920
Geburtsort:
Wien
Todesjahr:
2003
Todesort:
Wien
Gestorben:
after WW II
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Bibliothekarin
nach dem 2. Weltkrieg:
Büroangestellte
Familiennamen
  • Vorheriger Familienname: 
    Reichfeld
    Jahr der Namensänderung: 
    1942
    Grund der Namensänderung: 
    Heirat
  • Vorheriger Familienname: 
    Rosenbaum
    Jahr der Namensänderung: 
    1951
    Grund der Namensänderung: 
    Heirat

Mehr Fotos aus diesem Land

Mitgliedskarte von Manfred Wonsch für die Maccabiade 1954 in Israel
Dalia Smolka mit Gideon, dem jüngsten Sohn ihrer Tante Blanka Horowitz
Grete Tucker [geb. Gang] und Hans Gang im Währinger Park
Kitty Schrott in Wien
Fritz Bendiner
Manfred Papo als Religionsprofessor einer Maturaklasse
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8