Gizela Kocsiss als junge Frau in Wien

Gizela Kocsiss als junge Frau in Wien
+
  • Foto aufgenommen in:
    Wien
    Ländername:
    Österreich, 1918-1938
    Name des Landes heute:
    Austria
Das ist meine Mutter als junge Frau in Wien. Meine Mutter war gerade zwölf Jahre, als die Familie aus Galizien floh. Da der Großvater bei der Bahn arbeitete, bekam er einen Waggon, und die Familie konnte den Hausrat mitnehmen. Die Familie war religiös, sie hielten die hohen Feiertage, gingen in den Tempel, aber meine Mutter erzählte auch, dass mein Vater und ihre Brüder zu Hause beteten und Kerzen gezündet wurden. Meine Mutter besuchte in Wien zuerst die Bürgerschule und dann die Handelsschule. Sie war sehr fleißig, und die Lehrer waren nett zu ihr. Ein Lehrer schrieb einmal in ihr Heft, sie wäre die beste Tänzerin der Klasse 2 e. Er war der Besitzer der Handelsschule Alina und unterrichtete die Jugendlichen auch. Aber ein Professor sagte einmal zu meiner Mutter: ?Schade, dass du eine Jüdin bist.? Sie antwortete: ?Für mich ist das sehr schön, ich freue mich, dass ich Jüdin bin.?

Interview details

Interviewte(r): Gisela Eva Kocsiss
Interviewt von:
Tanja Eckstein
Wien, Austria

HAUPTPERSON

Sara Gizela Kocsiss
Geburtsjahr:
1902
Geburtsort:
Lawoczne
Todesjahr:
1994
Todesort:
Wien
Gestorben:
after WW II
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Büroangestellte
nach dem 2. Weltkrieg:
Verkäuferin
Familiennamen
  • Vorheriger Familienname: 
    Brück
    Jahr der Namensänderung: 
    1929
    Grund der Namensänderung: 
    Heirat

Mehr Fotos aus diesem Land

Johanna Tausig als Achtzehnjährige in London
Der Grabstein von Dr. Erna Wodaks Großvater Dr. Simon Friedmann auf dem Zentralfriedhof
Oskar Rosenstrauch mit seiner Tochter Hazel Rosenstrauch und seinem Enkel Luis Rosenstrauch
Klassenfoto von Herbert Reisner
Maximilian Gluskin mit seiner Tochter Sabina in Wien
Hochzeitsfoto Dr. Otto Suschny und Kitty Suschny, geb. Pistol, im Jahre 1954
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8