Erwin Weiss als Einjähriger in Wien

Erwin Weiss als Einjähriger in Wien
+
  • Foto aufgenommen in:
    Wien
    Jahr:
    1913
    Ländername:
    Österreich-Ungarn, vor 1918
    Name des Landes heute:
    Austria
Das bin ich als einjähriges Kind. Ich bin der letzte meiner vielen Geschwister, der noch lebt. Mein Vater besaß ein Kaffeehaus, das Ende des 1.Weltkrieges begann zu Grunde zu gehen. Er arbeitete dann als Zahlkellner in verschiedenen Kaffeehäusern im Prater. Wir hatten immer sehr wenig Geld, fünf Schilling standen meiner Mutter täglich für eine neunköpfige Familie zur Verfügung. Ich war sehr musikalisch und hatte ein absolutes Gehör. Ich lernte Geige und Klavier spielen und besuchte das ?Neue Wiener Konversatorium?. So konnte ich als Achtzehnjähriger meine Familie finanziell sehr unterstützen.

Interview details

Interviewte(r): Erwin Weiss
Interviewt von:
Tanja Eckstein
Monat des Interviews:
Februar
Jahr des Interviews:
2003
Wien, Austria

HAUPTPERSON

Erwin Weiss
Geburtsjahr:
1912
Geburtsort:
Wien
Todesjahr:
2004
Todesort:
Wien
Gestorben:
after WW II
Beruf
Vor dem 2. Weltkrieg:
Musiker
nach dem 2. Weltkrieg:
Komponist/Musikpädagoge

Mehr Fotos aus diesem Land

Kitty Schrott und ihre Mutter Etel Drill vor ihrer Flucht nach Palästina
Heinz Bischitz am Lenkrad des Lieferwagens mit seiner Mutter Irene
Julius Chaimowiczs Bruder Alfred Ben-Chaim geb.Chaimowicz
Fanny Grossmann und ihr Ehemann Ludwig Grossmann
Edith Teller Brickell im Rudolfspark in Wien
Gertrude Mechner mit ihrem Bruder Michael Samek und ihrer Cousine Inge Brüll in Wattens
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8